EMMENBRÜCKE: Exotische Schlangen erobern das Emmen Center

Das Shoppingcenter zeigt noch bis am 1. Februar Bilder zu den grössten tropischen Flüssen der Welt. Teil der Ausstellung sind auch exotische Tiere.

Drucken
Teilen
Besucher können im Emmen Center auch selber Schlangen berühren. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Besucher können im Emmen Center auch selber Schlangen berühren. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Während drei Wochen haben die Besucher des Emmen Center die Möglichkeit, eine Vielfalt von tropischen Reptilien, Amphibien, Fischen und Insekten zu besichtigen und spannende Details über die Welt des Amazonas und Kongos sowie deren schillernde Tier- und Pflanzenwelt zu erfahren.

Tropisches Grün, Geräusche aus dem Urwald, interessante Kurzfilme sowie Informationstafeln zu den beiden imposanten Lebensräumen machen den Besuch der Ausstellung zu einem unvergesslichen Kurzaufenthalt in einem tropischen Paradies, schreibt das Emmen Center in einer Mitteilung. Mit etwas Glück sei es sogar möglich bei der Fütterung der Tiere mit dabei zu sein.

Bild: Manuela Jans / Neue LZ
6 Bilder
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD

Bild: Manuela Jans / Neue LZ

Millionen von Quadratkilometern tropischer Regenwälder bedecken zwei Regionen unserer Erde. Das Amazonasbecken in Südamerika und das Kongobecken in Afrika. Ein unglaublicher Reichtum an Fauna und Flora. Die letzten Rückzugsgebiete von Menschen weit weg jeder Zivilisation. Tausende von Wissenschaftler, Entdecker, Abenteurer und Schatzsucher finden jedes Jahr den Weg in diese letzten Paradiese unserer Erde.

Die Ausstellung wird fachkundig betreut. Schulen sowie Privatpersonen können sich für eine persönliche Führung bei der Verwaltung des Emmen Centers anmelden. Die Ausstellung läuft noch bis am 1. Februar.

pd/rem