Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EMMENBRÜCKE: Konzernchef Johannes Nonn geht

Beim Stahlhersteller Schmolz+Bickenbach kommt es zu einem Wechsel an der Unternehmensspitze. Konzernchef Johannes Nonn verlässt das Unternehmen per Ende 2013 und ist mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.
sda/Ks
Johannes Nonn an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 26. September 2013. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Johannes Nonn an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 26. September 2013. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Der Verwaltungsrat habe Finanzchef Hans-Jürgen Wiecha zum CEO ad interim berufen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Nonn macht gemäss Mitteilung für seinen Entscheid vertragliche Rechte aufgrund einer Klausel bei Besitzerwechsel (Change-of-Control-Klausel) geltend. Daher habe man den Anstellungsvertrag in gegenseitigem Einvernehmen beendet.

Mit Wiecha und das Unternehmen laut Mitteilung hingegen eine Vereinbarung erzielt, wonach Wiecha auf die Ausübung seiner Rechte unter der Change-of-Control- Klausel verzichtet.

«Der Verwaltungsrat hat vollstes Vertrauen in Hans-Jürgen Wiecha. Er wird das Geschäft des Unternehmens in dieser Übergangszeit managen und die Umsetzung der beschlossenen Strategie kontinuierlich vorantreiben», lässt sich Verwaltungsratspräsident Edwin Eichler in der Mitteilung zitieren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.