Video

Von der Strasse abgekommen: Töfffahrer kommt bei Selbstunfall in Emmenbrücke ums Leben

Am Samstagabend ist ein Motorradfahrer nach einem Ausweichmanöver gegen einen Metallträger einer Werbung geprallt. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.

Drucken
Teilen

(fmü) Am Samstag ist es um 21.30 Uhr zu einem schweren Selbstunfall gekommen. Ein Motorradfahrer, der auf der Neuenkirchstrasse von der Lohrenkreuzung Richtung Emmenbrücke unterwegs war, kam von der Strasse ab und prallte anschliessend gegen den Metallträger einer Werbetafel. Das schreibt die Luzerner Polizei in einer Mitteilung vom Sonntagmorgen. Der 29-jährige Mann erlitt derart schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Der Motorradfahrer war bei einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Als ein Lieferwagen entgegenkam, wich er nach links aus, um eine Kollision zu verhindern, schreibt die Polizei zum Unfallhergang.

Bild: Luzerner Polizei

Die Neuenkirchstrasse wurde während der Sachverhaltsaufnahme und der Bergungsarbeiten für rund 4,5 Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr örtlich umgeleitet. Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Emmen, des Rettungsdienstes 144, des Amtsoffiziums und der Luzerner Polizei. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.