Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Emmer Gemeindepräsident tritt zurück und wird neuer IV-Stellen-Leiter des Kantons Luzern

Rolf Born verlässt nach 15 Jahren die Emmer Exekutive und wird Leiter der IV Luzern. Sein Rücktritt vom Gemeindepräsidium kommt überraschend – und nur ein halbes Jahr nach der letzten Ersatzwahl in Emmen.
Beatrice Vogel
Rolf Born wird neuer Leiter der IV-Stelle des Kantons Luzern. (Bild: Pius Amrein, Emmenbrücke, 6. November 2018)

Rolf Born wird neuer Leiter der IV-Stelle des Kantons Luzern. (Bild: Pius Amrein, Emmenbrücke, 6. November 2018)

Nach der Ersatzwahl ist vor der Ersatzwahl: Gestern verkündete die Gemeinde Emmen, dass ihr Gemeindepräsident Rolf Born (FDP) per Ende August zurücktritt. Er wird per 1. September Leiter IV Luzern beim Sozialversicherungszentrum WAS. In dieser Funktion ersetzt der 57-Jährige den aktuellen Leiter Donald Locher, der in Pension geht.

«Mit dieser Stelle hat sich für mich eine neue Chance aufgetan», sagt Rolf Born auf Anfrage. Er habe nicht proaktiv nach einer neuen Herausforderung gesucht und wäre für eine weitere Amtsperiode in Emmen bereit gewesen:

«Ich gehe auch mit einem weinenden Auge.»

Trotzdem, so Born, habe er sich nach den Rücktritten von Susanne Truttmann (SP) und Urs Dickerhof (SVP) im vergangenen Jahr – und nachdem er nicht als FDP-Regierungsratskandidat aufgestellt wurde – Gedanken über die Zukunft gemacht. «Ich wollte nicht als Sesselkleber wahrgenommen werden.» Die 100-Prozent-Stelle als IV-Leiter umfasse Führung, Management und juristische Arbeit – Themen und Aufgaben, in denen er als Jurist und Gemeinderat Erfahrung besitzt. Deshalb habe er sich darauf beworben.

Born bleibt Kantonsrat

Rolf Born wurde 2004 in den Emmer Gemeinderat gewählt. Zuvor war er acht Jahre Einwohnerrat, davon fünf Präsident der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission. Bis 2012 amtete er als Sozialvorsteher. Dann wurde er als Nachfolger von Thomas Willi (CVP) Gemeindepräsident und übernahm die Direktion Sicherheit und Sport. Seit 2007 politisiert Born im Luzerner Kantonsrat. Bei den diesjährigen Wahlen wurde er wiedergewählt und will das Amt weiter ausführen, «sofern das zeitlich neben der neuen Stelle möglich ist». Gemeinsam mit seinem Gemeindepräsidium wird er hingegen jenes des Verbands Luzerner Gemeinden (VLG) abgeben.

Rückblickend betont Born das Positive an Emmen, das er als Gemeindepräsident jeweils besonders hervorgehoben hat: «In Emmen engagieren sich Menschen in Kultur, Sport und Gesellschaft miteinander für die Vielfalt der Gemeinde. Das habe ich immer sehr geschätzt.» Als Sozialdirektor hat Born 2004 den Sozialinspektor eingesetzt, später hat der Gemeinderat unter seiner Leitung die Auslagerung der Betagenzentren durchgeführt – «in beiden Fällen haben wir zukunftsgerichtet agiert». Auch die Ansiedlung der Hochschule Luzern in der Viscosistadt, der Neubau, die Sanierung und Erweiterung von Schulhäusern und das Verkehrsprojekt am Seetalplatz verzeichnet er als Erfolge.

Parteien müssen auf Kandidatensuche gehen

Nun muss Emmen – ein Jahr vor den kommunalen Wahlen und ein halbes Jahr, nachdem zwei neue Gemeinderäte gewählt wurden – einen neuen Gemeinderat und -präsidenten finden. Für das Präsidium bewerben sich oft Bisherige, ist einer der langjährigen Exekutivmitglieder interessiert? Sozialvorsteher Thomas Lehmann (FDP), seit 2012 im Amt, sowie Bauvorsteher Josef Schmidli (CVP), seit 2008 Gemeinderat, möchten sich noch nicht dazu äussern. Der Rücktritt Borns kommt für sie unerwartet.

Auch die Ortsparteien zeigen sich überrascht und möchten noch keine Stellungnahme abgeben. Die SVP dürfte jedoch einen Kandidaten stellen, hat sie doch bei der letzten Ersatzwahl ihren Sitz an die CVP verloren. Auch von den Grünen ist eine Kandidatur angesichts ihrer aktuellen Hochform zu erwarten. Das Datum der Ersatzwahl ist noch offen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.