EMMETTEN: Die Bikearena öffnet ihre Parcours

Wer Berg- und Talfahrten mit dem Bike liebt, kommt auf der Bike Arena in Emmetten voll auf seine Rechnung. Am Samstag wurde die Anlage eröffnet.

Drucken
Teilen
Mountainbiker Marc Virgil aus Emmetten testet den Wood Trail. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Mountainbiker Marc Virgil aus Emmetten testet den Wood Trail. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Jetzt können die Biker in Emmetten ihre Geschicklichkeit unter Probe stellen. Am Samstag wurden dort die zwei Parcours der Bikearena den Sportlern übergeben.

Auf dem so genannten Natural Bike Park können Anfänger bis Fortgeschrittene Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bewältigen. Wer es deftiger will, kann es auf dem Wood Trail versuchen. Wie auf einer Achterbahn können dort Biker einen 200 Meter langen Holzweg rauf und runter flitzen.

Der Emmetter Gemeindepräsident Valentino Tramonti freut sich über die Anlage. Sie sei für den Emmetter Tourismus «sehr wichtig».

Ein Jahr lang dauerte die Planung und Realisierung der Bikearena. An den Kosten beteiligten sich Kanton und Bund mit je 150 000 Franken und 70 000 Franken kamen von Sponsoren. Rund 30 Kubikmeter Holz von der Korporation Emmetten waren für den Wood Trail notwendig.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.