EMMETTEN: Neuer Anlauf für das Hoteldorf in Emmetten

Zum Hotelprojekt Emmetten liegt ein Einzonungsgesuch eines Stimmbürgers vor. Das Begehren kommt vor die Gemeindeversammlung.

Drucken
Teilen
Bildmontage zum Hotelprojekt Parc Orange in Emmetten - mit Aussicht auf Gersau. (Bildmontage pd)

Bildmontage zum Hotelprojekt Parc Orange in Emmetten - mit Aussicht auf Gersau. (Bildmontage pd)

Als der Gemeinderat Mitte Oktober des vergangenen Jahres ein Einzonungsgesuch ablehnte, erlitt das Hotelprojekt Parc Orange des niederländischen Investors Johannes B. Meyers einen schweren Rückschlag. Seit Freitag liegt ein neues Gesuch auf dem Tisch des Gemeinderates.

Vier Vertreter der IG Hotelprojekt Parc Orange sowie Architekt Stefan Vonlanthen von der Unit Architekten AG, Hergiswil, haben es am Freitag persönlich dem Gemeindepräsidenten Valentino Tramonti überreicht. Am Vorabend hatte die IG den Gemeinderat über das Hotelprojekt ins Bild gesetzt. Johannes Meyers hat es seit dem Herbst nochmals modifiziert. Das neue Einzonungsgesuch stammt von Res Schmid. Der SVP-Landrat hat es als Stimmbürger von Emmetten eingereicht. Er sorgt dafür, dass das Volk darüber abstimmen kann: an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung.

Geri Wyss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».