EMMETTEN/KLEWENALP: Beiträge für Schaukäserei und Bike-Arena

Im Rahmen der Neuen Regionalpolitik des Bundes (NRP) unterstützen Bund und Kanton Nidwalden die Realisierung einer Schaukäserei auf der Klewenalp sowie das Projekt Bike-Arena Emmetten.

Drucken
Teilen
Die Klewenalp soll mit einer Schaukäserei und einem Biker-Angebot für Sommergäste attraktiver werden. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Die Klewenalp soll mit einer Schaukäserei und einem Biker-Angebot für Sommergäste attraktiver werden. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Als Projektträger treten die Alpkäserei Klewen AG respektive der Tourismusverein Emmetten auf. Als Partnerin ist die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG in die Realisierung beider Projekte einbezogen.

Verarbeitung von Alpmilch sichern
Wie es in einer Medienmitteilung der Staatskanzlei Nidwalden heisst, soll mit der Schaukäserei die Verarbeitung von Alpmilch auf der Klewenalp langfristig und nachhaltig gesichert werden. Gleichzeitig werde die touristische Vermarktung der gesamten Region verbessert. Neben der Produktion von Alpkäse ist laut Mitteilung ein touristisches Rahmenprogramm vorgesehen.

Auf Antrag des Regionalentwicklungsverbandes Nidwalden/Engelberg unterstützt der Bund das Projekt mit einem Pauschalbetrag von 200'000 Franken. Der Kanton Nidwalden sichert einen Beitrag in derselben Höhe zu.

Bike-Funpark, Free-Rides und Touren für alle 
Mit der Bike-Arena Emmetten soll ein vielseitiges und vernetztes Angebot für Velo-/Mountain-Bike Anfänger bis zum Profi angeboten werden. Geplant ist unter anderem die Realisierung eines Natural Bike-Parks, eines Bike-Funparks, Free-Rides sowie Biketouren, heisst es in der Mitteilung.

Die Bike-Arena Emmetten soll einen A-fonds-perdu-Beitrag des Bundes von 150'000 Franken erhalten, der Kanton steuert die gleiche Summe bei.

Das bisher stark auf die Wintermonate ausgerichtete Tourismusangebot der Region Emmetten/Klewenalp erfahre durch die beiden Projekte eine Erweiterung auf die Sommermonate, schreibt die Staatskanzlei.

ana