EMMI: Der neue Energy-Drink ist ein Flop

Rückschlag für den neuen Emmi-Chef Urs Riedener: Sein Prestigeprodukt Emminent droht nur ein halbes Jahr nach der Lancierung zu scheitern.

Drucken
Teilen
Die Produktionslinie für Emminent des Milchverarbeiters Emmi. (Bild Pius Amrein / Neue LZ)

Die Produktionslinie für Emminent des Milchverarbeiters Emmi. (Bild Pius Amrein / Neue LZ)

Emmi sei mit dem Produkt – einem Milchgetränk mit Fruchtgeschmack, Taurin und Guarana-Extrakt – «nicht ganz auf Kurs», bestätigt Riedener gegenüber der Zeitung «Sonntag». Dies trotz einer millionenteuren Werbekampagne. «Der Umsatz liegt ziemlich unter den Erwartungen», sagt auch Verwaltungsratspräsident Fritz Wyss. Ein Rückzug aus den Schweizer Läden kommt für Emmi vorläufig nicht infrage. 

Aber im zweiten Testmarkt Portugal wird das Getränk schon bald aus den Regalen verschwinden: «Aus Portugal werden wir uns im nächsten Monat zurückziehen, weil die Verkäufe zu gering sind», bestätigt Konzernchef Riedener. Auch die gross angekündigte Expansion in weitere Länder ist per sofort gestoppt. «Vorläufig gehen wir mit Emminent nicht in andere Länder.» 

rem