Emmi knackt Rekordmarke

Der Luzerner Milchverarbeiter hat im letzten Jahr über 100 Millionen Becher Caffè Latte verkauft, so viele wie noch nie. Ein Drittel geht in der Schweiz über den Ladentisch.

Drucken
Teilen
Emmi-Mitarbeiter in der Produktionsanlage in Ostermundigen. (Bild: Photopress / Stefan Weber)

Emmi-Mitarbeiter in der Produktionsanlage in Ostermundigen. (Bild: Photopress / Stefan Weber)

Seit der Lancierung im Jahr 2004 konnte Emmi den Absatz des gekühlten Kaffeegetränks jährlich um über 10 Prozent steigern. Das Getränk ist ein Exportschlager: Zwei Drittel gehen im Ausland über den Ladentisch. Besonders beliebt ist das Produkt in Deutschland, Österreich, Grossbritannien und Spanien, wo die Wachstumsrate mit Abstand am höchsten war, schreibt der Milchverarbeiter in einer Mitteilung.

Doch auch der Heimmarkt ist für Emmi wichtig, denn die Schweiz weist den vierthöchsten Pro-Kopf-Konsum an Kaffee auf. Sämtliche Becher werden in Ostermundigen bei Bern mit Schweizer Milch produziert. «Ich bin überzeugt, dass wir den Zenit in der Schweiz und in den ausländischen Schlüsselmärkten bei weitem noch nicht erreicht haben», wird Emmi-CEO Urs Riedener in der Mitteilung zitiert.

pd/rem