Emotional und egoistisch

Nebst jüngsten Kinohits ist im Open-Air-Kino immer auch Platz für die eine oder andere Vorpremiere. Gezeigt wird etwa ein britisches Drama oder eine französische Komödie.

Drucken
Teilen

Während «The Guernsey Literary And Potato Peel Pie Society» (30. Juli, siehe Bild, regulärer Kinostart: 9. August) unter der Regie des Briten Mike Newell («Four Weddings And A Funeral») nicht nur dem Namen nach vielversprechend klingt, handelt es sich beim französischen «Tout le monde debout» (13. August, regulärer Kinostart: 6. September) wohl eher um eine seichte Komödie. Einerseits ist da die emotionale Geschichte eines Nachkriegs-Buchklubs auf Guernsey Island, andererseits ein egoistischer Businessman, der eine Behinderung vortäuscht, um eine junge Frau zu verführen. Was man dieses Jahr ganz vermisst, sind Klassiker. Dabei hätte sich die einmalige Gelegenheit geboten, einen Ingmar-Bergman-Film zu zeigen: Der schwedische Meisterregisseur wäre am 14. Juli 100 Jahre alt geworden.

(reg)