ENTLEBUCH: Der grosse Ärger über den Fernsehempfang

Der Fernsehempfang im Entlebuch ist schlecht – und das seit Jahren. Grund: das veraltete Kabelnetz. Die Cablecom will allerdings erst 2011 reagieren.

Drucken
Teilen
Wirt Ferdinand Hurschler in der Bar Adlerhorst des Hotels Adler in Schüpfheim zeigts: Das Fernsehbild flimmert. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Wirt Ferdinand Hurschler in der Bar Adlerhorst des Hotels Adler in Schüpfheim zeigts: Das Fernsehbild flimmert. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Das Bild flimmert, die Stimmen werden von einem Rauschen übertönt: Seit mehreren Jahren haben die Fernsehzuschauer im Raum Escholzmatt, Schüpfheim, Sörenberg und Flühli schlechten Fernsehempfang. Grund dafür ist offenbar das veraltete Kabelnetz von Ende der Siebzigerjahre, das heute der Kabelfernseh-Anbieterin Cablecom gehört. Vor allem im Sommer beeinträchtige die Hitze das Fernsehsignal.

Der Gemeinderat Escholzmatt hat er sich 2008 mit der Cablecom getroffen. Passiert ist seither allerdings nichts. Heute würden die Ansprechpartner von damals nicht mehr für die Cablecom arbeiten, heisst es als Entschuldigung.

«Wir mussten die Modernisierung des Netzes aber auf 2011 verschieben», sagt Deborah Bucher, Cablecom-Mediensprecherin. Bis dahin bleibt der Fernsehempfang im Entlebuch schlecht.

Rahel Bühler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.