Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ENTLEBUCH: Jetzt steht das grösste Windkraftwerk

Seit Dienstagmorgen früh steht das grösste Windkraftwerk der Zentralschweiz. In Betrieb genommen wird es im September.
Die Rotorblätter bei der Montage am Dienstagmorgen auf Lutersarni. (Bild: PD)

Die Rotorblätter bei der Montage am Dienstagmorgen auf Lutersarni. (Bild: PD)

Die CKW hat am Dienstagmorgen die drei Rotorblätter mit dem stärksten Pneukran der Schweiz auf 80 Meter Höhe gehievt und dort befestigt. «Der Aufbau hat reibungslos geklappt», bilanziert CKW-Mediensprecherin Dorothea Ditze. Die Rotornabe wird im Laufe des Tages ebenfalls noch montiert.

Das grösste Windkraftwerk der Zentralschweiz wird ab September Strom für 600 Vier-Personen-Haushalte liefern. Die Produktion liegt bei 2,5 Millionen Kilowattstunden pro Jahr.

Die CKW hat in das Projekt auf Lutersarni fünf Millionen Franken investiert. Es ist das erste Kraftwerk der neuen Energien in dieser Grössenordnung, das im Kanton Luzern seit der angestrebten Energiewende gebaut wurde. Zwei weitere Windkraftwerke stehen ebenfalls im Entlebuch, diese werden von der Windpower AG betrieben.

In der Nähe des Windkraftwerks Lutersarni hat die CKW zudem eine neue, ferngesteuerte Trafostation gebaut. Diese ist einerseits für die Einspeisung des Windstroms aus dem Kraftwerk nötig. Andererseits ist es eine vorsorgliche Massnahme für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien. Der Bau der Trafostation kostet 300'000 Franken.

Die Rotorblätter am 27. August beim Zusammenbau. (Bild: PD)
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: Manuela Jans
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Bild: Manuela Jans
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Bild: Manuela Jans
Bild: Manuela Jans
Bild: Manuela Jans
Bild: PD
Bild: PD
CKW baut beim Weiler Lutersarni in Entlebuch, LU, das grösste Windrad der Zentralschweiz. Aufgenommen am 19.08.13. Transport eines Windradturm-Elements ueber die schmalen Strassen von Finsterwald nach Lutersarni. (Bild: PD)
Bild: PD
Impressionen des Transportes der Rotorblättern für das Windkraftwerk der CKW. Die Aufnahmen entstanden zwischen Neukirch und Finsterwald. (Bild: PD)
Bild: Hermann Limacher/pd
Bild: Hermann Limacher/pd
Bild: Hermann Limacher/pd
Bild: Hermann Limacher/pd
Bild: Hermann Limacher/pd
Bild: Hermann Limacher/pd
Bild: Hermann Limacher/pd
Bild: Hermann Limacher/pd
Bild: Hermann Limacher/pd
29 Bilder

Bau des grössten Windkraftwerks

Auflagen wegen Vögeln und Fledermäusen

Die CKW musste zahlreiche Massnahmen ergreifen, damit die grösste Anlage der Zentralschweiz nicht zum Fledermaus- und Vogelhäcksler wird. So haben sich die Stromproduzentin und die Umweltbehörden darauf geeinigt, dass die Anlage während des herbstlichen Vogelzuges abgestellt wird. Laut Berechnungen der CKW hat das Produktionseinbussen von jährlich vier Prozent zur Folge. Zudem muss die CKW das Jagdgebiet der Fledermäuse in einem Abstand von einem halben bis zu fünf Kilometer zur Anlage mit Hecken aufwerten.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.