ENTLEBUCH: Regierung lehnt Beschwerde ab

Der Luzerner Regierungsrat hat die Stimmrechtsbeschwerde der SVP Entlebuch (Ausgabe vom 17. November) abgelehnt. Laut Auskunft der Gemeinde Entlebuch begründet die Regierung, dass ein innerer Zusammenhang vorliege und die Einheit der Materie somit gegeben sei. Die SVP hatte kritisiert, dass die Bürger bezüglich Bau des neuen Dorfzentrums über zwei Vorverträge nur in einem einzigen Antrag befinden können. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.