ENTLEBUCH: Wolf reisst Schaf in der Gemeinde Flühli

Auf einer Heimweide in Flühli im Kanton Luzern hat ein Wolf ein Schaf gerissen. Insgesamt ist die Anzahl gerissener Schafe im Vergleich zum Vorjahr jedoch deutlich zurückgegangen.

Drucken
Teilen
Ein Schutzhund bei Lungern. (Archivbild Neue OZ)

Ein Schutzhund bei Lungern. (Archivbild Neue OZ)

Im Kanton Luzern wurden im Jahr 2010 bisher vier Schafe von Wölfen gerissen. Im Jahr 2009 waren es 46. Dieser Rückgang ist auf den Einsatz von Schutzhunden zurückzuführen, wie die Staatskanzlei Luzern in einer Medienmitteilung schreibt.

Vorsicht ist geboten
Die Schafhalter in gefährdeten Gebieten wurden aufgerufen, ihre Tiere nachts im Stall zu behalten. Besonders gefährdet seien Schafe und Weiden im Voralpengebiet in der Umgebung von Wäldern oder Bachtobeln. Ebenfalls aufpassen müsse man bei unebenem Gelände, das dem Wolf eine schützende Deckung bieten kann.


pd/das