Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Entscheid mit schalem Beigeschmack

Kommentar
Gabriela Jordan, redaktionelle Mitarbeiterin Stadt/Region
Gabriela Jordan, redaktionelle Mitarbeiterin

Gabriela Jordan, redaktionelle Mitarbeiterin

Damit hat wohl fast niemand gerechnet: Die Wohnbaugenossenschaft Geissenstein EBG und nicht die SBL hat den Zuschlag für die Entwicklung des städtischen Areals an der Eichwaldstrasse erhalten. Für die SBL, deren Konzept bei der ersten Ausschreibung ausgewählt wurde, ist das eine herbe Enttäuschung. Sie ist die Leidtragende des politischen Hickhacks um die Vergabekriterien, welches letztlich zur zweiten Ausschreibung geführt hat. Zwar begründet die Stadt ihren Entscheid nachvollziehbar. Doch die SBL kritisiert zu Recht, dass ihre Mitbewerberin nur dank der Rückmeldung nach der ersten Runde das Konzept an die Vorstellungen der Stadt anpassen konnte.

Formal gesehen hat der Wirbel um die Vergabe jedoch etwas Gutes: Der Stadtrat hat aus seinen Fehlern gelernt und einheitliche Kriterien für die Abgabe städtischer Grundstücke an Genossenschaften ausgearbeitet. Das «Luzerner Modell» soll dafür sorgen, dass alle Baurechtnehmer gleichbehandelt werden und die Vergabekriterien transparent sind. Dies ist umso wichtiger, weil noch viele solche Geschäfte auf die Stadt zukommen. 2012 erteilte ihr die Bevölkerung den Auftrag, den Anteil gemeinnütziger Wohnungen bis 2037 auf 16 Prozent zu erhöhen.

Gleichwohl hat der Entscheid des Stadtrats einen schalen Beigeschmack. Hört man sich bei anderen Genossenschaften um, staunen diese darüber, wie die Stadt mit der SBL umgegangen ist. Manch eine äussert Bedenken, sich bei neuen Ausschreibungen zu bewerben – aus Angst, dann Mehrkosten einer allfälligen zweiten Runde tragen zu müssen. Wie viel das «Luzerner Modell» tatsächlich taugt, muss sich erst noch weisen – demnächst etwa bei der Hochhüsliweid.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.