Erdrutsch verschüttet Kantonsstrasse in Weggis

Am Dienstag verschüttete ein Hangrutsch die Kantonsstrasse in Weggis. Grund dafür waren die intensiven Regenfälle.

Drucken
Teilen

(rem) Nach intensiven Regenfällen hat sich auf der Kantonsstrasse in Weggis am Dienstagmorgen gegen 11 Uhr ein Hangrutsch ereignet. Dieser verschüttete auf der Höhe Girstein eine Fahrspur, wie die Gebäudeversicherung Luzern auf ihrer Webseite mitteilt.

Wie Felix Küttel, Kommandant der Feuerwehr der Seegemeinden, auf Anfrage sagt, war ein Abschnitt auf einer Länge von zehn Metern betroffen. Ein Geologe überprüfte den Hang und schloss weitere Gefahren auf der Strecke aus. Danach wurde die Fahrspur am Nachmittag wieder für den Verkehr freigegeben.

Mehr zum Thema
Video

Erdrutsch in Ennetbürgen beschädigt Auto

Am Dienstag kam es in Ennetbürgen oberhalb der Buochlistrasse zu einem Erdrutsch. Mehrere Kubikmeter Schlamm und Erde rutschten knapp an einem Haus vorbei und beschädigten ein Auto. Personen wurden keine verletzt.
Visthanna Vimalakanthan / BRK News