Erfolgreiche Saison für das Luzerner Theater

Das Luzerner Theater hat seine Jahresrechnung und den Geschäftsbericht der Saison 2010/11 vorgelegt. Gegenüber der vorigen Spielzeit kamen mehr Besucher.

Drucken
Teilen
31. Mai: 200 Ballettschüler spielen im Luzerner Theater. (Bild: Boris Bürgisser/ Neue LZ)

31. Mai: 200 Ballettschüler spielen im Luzerner Theater. (Bild: Boris Bürgisser/ Neue LZ)

Die Erfolgsrechnung des Luzerner Theaters schliesst in der Spielzeit 2010/11 mit einem positiven Betriebsergebnis von 61'922 Franken ab (Vorjahr: 11'511), wie an der Medienorientierung vom Mittwoch bekanntgegeben wurde.

Im Vergleich zur vorigen Spielzeit steigerte sich die durchschnittliche Platzbelegung um 3 Prozentpunkte auf 74 Prozent – Spitzenreiter ist die Sparte Musiktheater mit 87 Prozent. Die Gesamtbesucherzahl mit 78'012 Besuchern nahm gegenüber dem Vorjahr um 5242 Besuchern oder 7,2 Prozent zu.

Als «Entdeckertheater» profiliert

Nicht nur zahlenmässig verlief die Saison erfolgreich – es gab etliche anerkennende Kritiken aus den regionalen und internationalen Medien. Dem Luzerner Theater sei es gelungen, sich als «Entdeckertheater» noch mehr zu profilieren. Grund dafür seien die neuen Autoren, Komponisten und Choreographen sowie auch das Entdecken von vergessenen und unbekannten Stücken.

Auf grosses Interesse stiess das Programm für Kinder und Familien. Weiter ausgebaut wurden Vermittlungsprojekte für Jugendliche und die Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern - Musik.

pd/ks