Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ERMENSEE: Elektroauto komplett ausgebrannt – Seetalbahn-Strecke wieder offen

Auf der Aargauerstrasse in Ermensee ist ein Autofahrer von der Strasse abgekommen und gegen einen Fahrleitungsmasten geprallt. Das Elektroauto fing Feuer und brannte vollständig aus. Der Fahrzeuglenker wurde verletzt. Strasse und Bahnlinie mussten für mehrere Stunden gesperrt werden.
Teile des ausgebrannt Autos blockierten die Bahnstrecke. (Bild: Luzerner Polizei (Ermensee, 28. Juni 2017))

Teile des ausgebrannt Autos blockierten die Bahnstrecke. (Bild: Luzerner Polizei (Ermensee, 28. Juni 2017))

In der Nacht auf Mittwoch, ca. 2:30 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Aargauerstrasse von Mosen Richtung Ermensee. Im Gebiet Chrüzacher geriet das Fahrzeug in der dortigen Rechtskurve aus noch ungeklärten Gründen über den linken Fahrbahnrand hinaus. Es überquerte das Bahntrasse und prallte gegen einen Fahrleitungsmasten, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte.

Das Elektroauto drehte sich im Uhrzeigersinn und kam auf der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Der Fahrer konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen. Unmittelbar danach fing das Auto Feuer und brannte vollständig aus.

Der verletzte Fahrzeuglenker wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Zum Löschen des Fahrzeuges und die örtliche Verkehrsumleitung stand die Feuerwehr Hitzkirch im Einsatz.

Beim Unfall entstand gemäss Polizeiangaben ein Sachschaden von über 100'000 Franken.

Für die Sachverhaltsaufnahme und die aufwändige Bergung des Autos mit Elektroantrieb mussten die Kantonsstrasse und die Bahnlinie zwischen Luzern und Lenzburg gesperrt werden. Nach Angaben der Bahnverkehrsinformation fielen auch die Züge zwischen Hitzkirch und Beinwil am See aus. Es verkehrten Ersatzbusse. Gemäss SBB wurde die Strecke um 10.47 Uhr wieder für den Bahnverkehr freigegeben.

sda/nop/zim

HINWEIS

Die aktuellen Bahninformationen lesen Sie hier.

Das komplett ausgebrannte Auto. (Bild: Luzener Polizei (Ermensee, 28. Juni 2017))

Das komplett ausgebrannte Auto. (Bild: Luzener Polizei (Ermensee, 28. Juni 2017))

Das komplett ausgebrannte Auto. (Bild: Luzener Polizei (Ermensee, 28. Juni 2017))

Das komplett ausgebrannte Auto. (Bild: Luzener Polizei (Ermensee, 28. Juni 2017))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.