ERMITTLUNGSERFOLG: Luzerner Polizei nimmt vier Ladendiebe fest

Die Luzerner Polizei hat vier Personen aus der Mongolei festgenommen. Sie werden verdächtigt, mehrfach Ladendiebstähle verübt zu haben. Es wurden rund 2000 Gegenstände sichergestellt.

Drucken
Teilen

Aufgrund von Ermittlungen konnte die Luzerner Polizei am 2. November 2010 vier Personen festnehmen. Es handelt sich um drei Frauen (25, 27 und 40 Jahre) und einen Mann (27 Jahre). Die Personen stammen aus der Mongolei und werden verdächtigt, mehrfach Diebstähle in Luzerner Geschäften begangen zu haben.

Deliktsgut beträgt 40'000 Franken
Bei einer Hausdurchsuchung konnten rund 2000 Gegenstände wie Kleidungsstücke, Schuhe, Taschen, Sonnenbrillen, Uhren usw. sichergestellt werden. Dabei handelt es sich grösstenteils um Markenartikel. Ein grosser Teil dieser Gegenstände konnte den rund 40 betroffenen Luzerner Geschäften zugeordnet werden, schreibt die Luzerner Polizei in einer Mdienmitteilung vom Dienstag. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf rund 40'000 Franken.

Zwei Personen befinden sich laut Polizeiangaben noch in Haft. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern-Stadt.

pd/zim