ERNEUERBARE ENERGIE: Aus der Luft Solarflächen suchen

Eine Karte soll aufzeigen, welche Hausdächer sich für Solaranlagen eignen. Was in Deutschland ein Erfolg ist, soll jetzt auch in Luzern eingeführt werden.

Drucken
Teilen
Monteur Christian Schmid fixiert eine Solaranlage an der Brambergstrasse in Luzern. (Themenbild Chris Iseli/Neue LZ)

Monteur Christian Schmid fixiert eine Solaranlage an der Brambergstrasse in Luzern. (Themenbild Chris Iseli/Neue LZ)

Ein Mausklick aufs eigene Haus, schon wissen Sie, ob sich Ihr Dach für die Erzeugung von Solarstrom oder Warmwasser eignet - was in über 100 deutschen Städten funktioniert, soll auch im Kanton Luzern möglich werden. FDP-Kantonsrat Josef Langenegger hat ein Postulat eingereicht; die Regierung soll die Erstellung eines Solarkatasters prüfen.

Die Idee: Auf einer Karte werden Dächer je nach Solarpotenzial mit Farben bezeichnet. So kann jeder Hausbesitzer einsehen, wie viel Strom und Warmwasser er auf seinem Dach produzieren könnte.

David Stickelberger vom Schweizerischen Verband für Sonnenenergie Swissolar nennt die Idee spannend: «Wenn das Sparpotenzial sichtbar wird, motiviert das sicher zum Handeln.» Studien für die Stadt Zürich haben ergeben, dass 16 Prozent des Strom- und 25 Prozent des Warmwasserbedarfs auf den Dächern der Stadt produziert werden könnten.

Barbara Inglin

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der «Zentralschweiz am Sonntag.»