Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erneut ziehen starke Gewitter über die Schweiz

Bereits am Mittwoch sorgten Gewitter in den Regionen Aargau, Zürich und Ostschweiz für Schäden in Millionenhöhe. Auch am Donnerstagabend ziehen wieder schwere Unwetter durch die Schweiz.
Das Gewitter kündigt sich über dem Zugersee an (Leser-Bild: Daniel Hegglin)

Das Gewitter kündigt sich über dem Zugersee an (Leser-Bild: Daniel Hegglin)

(hb) Die Zentralschweiz ist zurzeit von massiven Regenfällen betroffen. Lokal kommt es auch immer wieder zu Hagelschauern. Zudem fegen stürmische Winde übers Land. Die Gewitter verstärken sich und ziehen weiter in Richtung Zürich und Aargau. Meteonews warnt Autofahrer vor Aquaplaning. Die Regenfälle dürften auch in der Nacht auf Freitag anhalten. Auch am Freitag sind ganztags Schauer möglich.

Überschwemmte Keller, Gebäudeschäden

Hunderte von beschädigten Fahrzeugen, überschwemmte Keller und Gebäudeschäden: Das ist die Bilanz der schweren Regenfälle vom Mittwoch mit Gewittern und Hagel.

Am Donnerstagabend begann es in vielen Teilen der Schweiz erneut stark zu regnen. Die ersten Gewitterzellen bildeten sich an späten Nachmittag im Emmental. Danach zogen die Gewitter weiter Richtung Osten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.