Eröffnung des Luzerner Orgelsommers

Wolfgang Sieber hat am Dienstagabend den Luzerner Orgelsommer eröffnet. Bis zum 11. September finden in der Hofkirche, jeweils dienstags, acht Konzert statt – in diesem Jahr dominieren, abgesehen von Hoforganist Sieber, die Frauen.

Drucken
Teilen
Wolfgang Sieber an der Orgel in der Hofkirche Luzern. (Bild: Archiv Philipp Schmidli / Neue LZ)

Wolfgang Sieber an der Orgel in der Hofkirche Luzern. (Bild: Archiv Philipp Schmidli / Neue LZ)

Sieber stellte den Eröffnungsabend unter das Motto «Magic - Zauber - Magie» und interpretierte Werke von Santana, Queen, Mozart, Dukas sowie Eigenkompositionen. Dem Abendkonzert war am Mittag das traditionelle Orgelgewitter mit Führung zur Hoforgel vorausgegangen. Auch diese Präsentationen der Hoforgel finden jeden Dienstag statt.

Wolfgang Sieber wird am 31. Juli auch das volkstümliche Konzert zum Nationalfeiertag sowie am 11. September das Schlusskonzert, eine Hommage an Jean Langlais, leiten. Dazwischen aber überlässt er die Hoforgel den Frauen.

Aus München kommen Anne Horsch (7. August) und Patricia Ott (21. August), aus Berlin Iveta Apkalna (4. September), aus Chicester Sarah Baldock und aus Bremgarten/Regensberg Andrea Kobi (14. August).

sda

Hinweis:
Infos auf www.hoforgel-luzern.ch