ERTAPPT: FCL-Fans verstecken Pyromaterial im Stadion

Vor dem ersten Superleague Heimspiel des FC Aarau haben Fans des FC Luzern in der Nacht auf Freitag Pyromaterial im Aargauer Stadion Brügglifeld vergraben. Dabei wurden sie auf frischer Tat ertappt.

Drucken
Teilen
Solche Szenen werden am heutigen Samstag im Aargauer Brügglifeld wohl ausbleiben: Pyros-zündende Fans. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Solche Szenen werden am heutigen Samstag im Aargauer Brügglifeld wohl ausbleiben: Pyros-zündende Fans. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Sieben Männer sind in der Nacht auf Freitag ins Brügglifeld im Kanton Aargau eingebrochen. Dort haben Fans des FC Luzern versucht, Pyromaterial für das erste Superleague Heimspiel vom heutigen Samstag zu vergraben. «Sie haben dabei relativ viel Lärm gemacht sodass die Nachbarschaft die Polizei alarmiert hat», so Remo Conoci, Medienchef des FC Aarau gegenüber dem Fernsehsender Tele M1.

Dadurch hat die Kantonspolizei Aargau die Männer auf frischer Tat ertappen können. Die Männer seien mit drei Autos angereist, die allesamt mit Spraydosen und Pyromaterial vollgestopft waren. Den Männern droht nun unter anderem Stadionverbot und eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

nop