ESCHENBACH: Autofahrer kracht in Schaufenster und Stützmauer

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Luzernstrasse in Eschenbach zu einem Selbstunfall gekommen. Dabei fuhr der Autolenker gegen ein Schaufenster und prallte danach gegen eine Stützmauer.

Drucken
Teilen
Das zerstörte Schaufenster nach dem Selbstunfall. (Bild: Luzerner Polizei)

Das zerstörte Schaufenster nach dem Selbstunfall. (Bild: Luzerner Polizei)

Das zerstörte Schaufenster nach dem Selbstunfall. (Bild: Luzerner Polizei)

Das zerstörte Schaufenster nach dem Selbstunfall. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Dienstag fuhr ein 82-jähriger Autofahrer auf der Luzernstrasse in Eschenbach Richtung Emmen. Auf der Höhe der Einmündung der Kantonstrasse fuhr der Lenker aus noch ungeklärten Gründen gegen das Schaufenster des dortigen Gebäudes. Anschliessend durchbrach das Fahrzeug ein Geländer, fuhr über eine Mauerschwelle und stürzte wieder auf die Fahrbahn der Luzernstrasse. Schlussendlich prallte das Auto auf der gegenüberliegenden Seite gegen eine Stützmauer und kam dort zum Stillstand.

Der Autofahrer wurde zur Kontrolle durch den Rettungsdienst 144 in ein Spital gefahren. Weitere Personen wurden beim Unfall nicht verletzt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 80'000 Franken. Der Verkehr musste einstreifig geführt werden, was zu Rückstau führte.

pd/shä

Der Unfallwagen neben der Stützmauer. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Unfallwagen neben der Stützmauer. (Bild: Luzerner Polizei)