ESCHENBACH: Motorradfahrer stirbt nach Unfall im Nebel

Am Donnerstagmorgen ist es zwischen Inwil und Buchrain zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Motorradfahrer kollidierte im dichten Nebel mit einem Pferd.

Drucken
Teilen
Dichter Nebel hat zwischen Inwil und Buchrain zu einem tödlichen Motorradunfall geführt. (Symbolbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Dichter Nebel hat zwischen Inwil und Buchrain zu einem tödlichen Motorradunfall geführt. (Symbolbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Am frühen Donnerstagmorgen, 19. November, gegen 4.30 Uhr, fuhr ein Rollerfahrer auf der Hauptstrasse von Inwil Richtung Buchrain. Wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt, kollidierte im Gebiet Schachen der Motorradfahrer im dichten Nebel mit einem freilaufenden Pferd.

Der 57-jährige, im Kanton Luzern wohnhafte Motorradfahrer stürzte und zog sich dabei derart schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Zeugen werden gesucht
Offenbar sind aus dem Freilauf eines nahe gelegenen Reithofes im Verlaufe der Nacht mehrere Pferde aus noch ungeklärten Gründen entwichen. Das Pferd, das angefahren wurde, wurde leicht verletzt.

Die Hauptstrasse zwischen Inwil und Buchrain musste für rund 3½ Stunden gesperrt werden. Die Umleitung wurde durch die Feuerwehr Oberseetal organisiert. Die Kantonspolizei sucht Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 / 248 81 17 zu melden.

ana