ESCHENBACH: Nach Sturm auf S-Bahn – FCL-Fan in Haft

Am Sonntagnachmittag ist es im Vorfeld des Fussballspiels Luzern gegen Aarau zu einem Zwischenfall gekommen: FCL-Fans versuchten in Eschen­bach eine S-Bahn zu stürmen.

Drucken
Teilen
Fans des FC Luzern. (Symbol­bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Fans des FC Luzern. (Symbol­bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Das Fussballspiel der Super League zwischen dem FC Luzern und dem FC Aarau verlief aus der Sicht der Polizei ruhig. Allerdings kam es vor dem Spiel in Eschenbach zu einem Zwischenfall.

Laut Medienmitteilung der Kantonspolizei Luzern versuchte eine Gruppe FCL-Fans in Eschenbach die S-Bahn, in der rund einhundert Aarauer Fans anreisten, zu stürmen. Der Lokführer reagierte sofort und setzte die Fahrt umgehend fort, so dass es weder zu Personenschäden noch zu Sachbeschädigungen kam.

Im Verlauf des Nachmittags konnte die Kantonspolizei Luzern einen Beteiligten ermitteln. Er wurde festgenommen und bleibt vorläufig in Haft. Es handelt sich um einen jungen, der Polizei bekannten Luzerner. Weitere Ermittlungen sollen Klarheit darüber verschaffen, wie die Aktion in Eschenbach verlief, wer daran beteiligt war und welche Straftatbestände erfüllt wurden, heisst es in der Mitteilung weiter.

get