ESCHOLZMATT: Baustart für 50-Millionen-Bau in Escholzmatt

B. Braun Medical AG hat am Donnerstag den Grundstein für den Erweiterungsbau in Escholzmatt gelegt. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 50 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
So sieht der Neubau von B. Braun in Escholzmatt aus. (Bild: Visualisierung PD)

So sieht der Neubau von B. Braun in Escholzmatt aus. (Bild: Visualisierung PD)

Mit dem Neubau in Escholzmatt sollen die steigenden Produktionsmengen bewältigt werden können, die sich seit Produktionsbeginn nahezu verdoppelt hätten, schreibt B. Braun in einer Mitteilung. Das Medizinalunternehmen erweitert ihre Betriebsstätte von 16‘500 auf fast 36‘000 Quadratmeter. 2016 werde man die Kapazitätsgrenze voraussichtlich erreichen, so B. Braun.

«Escholzmatt ist ein erfolgreicher Standort mit einer hervorragenden Infrastruktur. Auch befinden sich viele Fachkräfte im Einzugsgebiet der Achse Luzern-Bern. Das sind optimale Bedingungen, um Escholzmatt auszubauen und die Wettbewerbsfähigkeit des Produktionsstandortes Schweiz insgesamt nachhaltig zu stärken», wird Hans Kunz, CEO von B. Braun Schweiz, in einer Mitteilung zitiert.

Im Werk Escholzmatt sind 240 Mitarbeiter in der Herstellung medizinischer Einmalartikel (primär für die Infusion) für den nationalen und internationalen Markt tätig. 2013 erwirtschaftete die Firma einen Umsatz von 326 Millionen Franken.

pd/rem