Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ESCHOLZMATT: Katzen erobern das Entlebuch

Doppelte Premiere: Als erste Schweizer Laientruppe zeigt die Kanti Schüpfheim heute Abend das Musical «Cats».
Mirjam Weiss
Die Kanti Schüpfheim führt als erste Laientruppe der Schweiz das Musical «Cats» in der Mehrzweckhalle in Escholzmatt auf. (Bild Pius Amrein)

Die Kanti Schüpfheim führt als erste Laientruppe der Schweiz das Musical «Cats» in der Mehrzweckhalle in Escholzmatt auf. (Bild Pius Amrein)

Eine Hauptprobe hat nicht gereicht. Weil so viele Schulklassen aus der Umgebung bei der letzten Probe für das Musical «Cats» dabei sein wollten, wurde ein zweiter Übungsdurchlauf angesetzt. Gestern Nachmittag zeigten junge Musiktalente der Kantonsschule Schüpfheim/Gymnasium Plus vor 500 Schülern und Lehrern in der Mehrzweckhalle Escholzmatt das weltbekannte Musical von Andrew Lloyd Webber. Zum ersten Mal in der Schweiz wird «Cats» von Laienschauspielern in deutscher Sprache gespielt. Heute Abend ist Premiere.

Ganze Gefühlspalette vertreten

Eine schlichte schwarze Bühne mit zwei bewegbaren Treppen macht das ganze Bühnenbild aus. Mehr braucht das 22-köpfige Ensemble aber auch nicht. Die kunstvoll geschminkten und liebevoll ausstaffierten Musical-Darsteller sind Blickfang genug. In der gut zweieinhalbstündigen Aufführung erzählen sie die Geschichte der Jellicles, einer bunten Katzenschar, die sich alljährlich zum sogenannten Jellicle-Ball trifft. In einer besonderen Vollmondnacht benennt der weise Kater Alt Deuteronimus eine Katze, die ein zweites Leben erhält. Bis es aber so weit ist, werden musikalisch die (Lebens-)Geschichten einzelner Katzen und Erlebnisse aus der Katzengemeinschaft zum Besten gegeben.

Die Darsteller überzeugen dabei mit vielen akrobatischen und tänzerischen Einlagen, bei denen ihre Spielfreude deutlich zum Ausdruck kommt. Die ganze Palette von wild, sexy über verspielt bis hin zu andächtig ist vertreten. Die rasch wechselnden Stimmungen in den einzelnen Szenen spiegeln die sprunghafte Wesensart der Katzen wider und erhalten die Spannung des Stücks bis zum Ende. Sehr berührend sind die ruhigen Szenen, wie etwa die Auftritte der alten Katze Grizabella, die von den anderen Katzen zunächst zurückgewiesen, zum Schluss aber ausgewählt wird und ein neues Leben erhält.

Zwölf Stunden täglich geprobt

Sie habe das Musical «Cats» nicht gekannt, aber die Aufführung habe ihr sehr gefallen, sagte Janine Birrer (15) aus Schüpfheim nach der Hauptprobe. «Die Mitwirkenden haben grosse Arbeit geleistet.» Die 15-jährige Kathi Luckmann aus Schüpfheim fand es «spannend, so ein Musical mal von Schülern und nicht von Erwachsenen zu sehen».

Auch David Engel-Duss, der musikalische Leiter, zeigte sich zufrieden. «Wir haben ein super Team.» Das ganze Ensemble sowie das Live-Orchester und der Chor bestehen hauptsächlich aus Schülerinnen und Schülern der Kanti Schüpfheim/Gymnasium Plus. Die ganze Woche hätten sie mit allen Mitwirkenden intensiv geprobt – zwölf bis dreizehn Stunden pro Tag. «Das Licht wurde in Nachtschichten programmiert», erzählte Engel-Duss. «Es war eine sehr spannende und auch intensive Zusammenarbeit.»

«Freue mich wie ein Schulbub»

Hinter der Bühne und im Restaurationsbereich würden etwa 700 Personen aus der Umgebung mitwirken, sagt Heinrich Felder, Rektor der Kanti Schüpfheim/Gymnasium Plus. «Die ganze Region Entlebuch ist irgendwie mit dem Musical-Projekt verlinkt. Dieses ist enorm breit abgestützt.» Für die Frisuren der Darsteller sei beispielsweise ein einheimischer Coiffeur zuständig. Von der Nachfrage her wären denn auch acht statt sieben Aufführungen sinnvoll gewesen, ist Felder überzeugt. «Aber das wäre für alle Beteiligten neben dem normalen Schulbetrieb nicht machbar gewesen. Viele müssen sich bald auf die Maturaprüfungen vorbereiten.» Ihn habe beeindruckt, wie die Schüler ihre Leistung in den letzten Tagen noch einmal gesteigert hätten, sagte Felder. «Ich freue mich jetzt wie ein Schulbub auf die Premiere.»

Hinweis

Das Musical «Cats» feiert heute Abend um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Escholzmatte Premiere. Weitere Aufführungen, für die noch Tickets erhältlich sind: Mittwoch, 19., und Donnerstag, 20. März, jeweils um 19.30 Uhr; Sonntag, 23. März, um 14 Uhr. Mehr Infos und Tickets gibt es im Internet unter www.cats2014.ch

Mehr Bilder zum Musical Cats finden Sie unter www.luzernerzeitung.ch/bilder

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.