ESCHOLZMATT: Tausende wollen Musical sehen

Als erste Schweizer Laientruppe zeigt die Kanti Schüpfheim/ Gymnasium Plus das Musical «Cats». Das Budget beträgt 250 000 Franken.

Mirjam Weiss
Drucken
Teilen
Das Musical-Ensemble der Kantonsschule Schüpfheim während der Proben für das Musicals «Cats», das Mitte März Premiere feiert. (Bild Martin Dominik Zemp)

Das Musical-Ensemble der Kantonsschule Schüpfheim während der Proben für das Musicals «Cats», das Mitte März Premiere feiert. (Bild Martin Dominik Zemp)

London, New York, Singapur, Escholzmatt: Das weltweit wohl bekannteste Musical «Cats» wird im März von der Kantonsschule Schüpfheim/Gymnasium Plus und dem Verein Musical Plus auf die Bühne gebracht – als erste Schweizer Laienproduktion. Dass es sich bei dieser Musical-Produktion um mehr als ein reines Schulprojekt handelt, beweist nicht zuletzt das beeindruckende Budget: Es liegt bei fast einer Viertel Million Franken.

«Projekt ist sehr breit abgestützt»

Für die Beschaffung der finanziellen Mittel sei das vom Verein Musical Plus eingesetzte Projektteam zuständig gewesen, sagt der Presse-Verantwortliche Michel Charrière. «Wir sind auf Kurs, auch finanziell. Das Projekt ist sehr breit abgestützt.» Private Sponsoren, Firmen, der Ehemaligenverein der Kantonsschule Schüpfheim, verschiedene Service-Clubs und auch die Entlebucher Gemeinden sowie der Kanton Luzern beteiligen sich finanziell an der Musical-Produktion. Der unerwartet grosse Erfolg des ersten Musicals der Kantonsschule Schüpfheim/Gymnasium Plus vor zwei Jahren habe dazu beigetragen, dass sich viele Leute so spendabel gezeigt hätten, glaubt Charrière. Damals wurde das Musical «Die Schöne und das Biest» gezeigt. «Kommt hinzu, dass es dieses Jahr nicht irgendein Musical ist, sondern das bekannte ‹Cats›.» Fünf der sieben Aufführungen sind denn auch schon fast ausgebucht. «Insgesamt rechnen wir mit rund 3500 Zuschauern», so Michel Charrière.

Fast das ganze Gymnasium beteiligt

Im Juni 2013 hat ein Casting-Wochenende für «Cats» stattgefunden. «Die Darsteller sind zu 80 Prozent Schüler oder Ehemalige des Gymnasiums Plus», sagt Regisseur Silvio Wey. Das Gymnasium Plus ist Teil der Kantonsschule Schüpfheim. Es ist darauf ausgelegt, junge Talente in den Bereichen Sport, Kunst, Musik und Sprache speziell zu fördern. Fast das ganze Gymnasium Plus sei in irgendeiner Form an der Musical-Produktion beteiligt, sagt Silvio Wey. «Die Schüler mit Schwerpunkt Musik singen oder spielen im Orchester, jene mit Schwerpunkt Kunst haben das Bühnenbild gestaltet.» Unterstützt werden sie dabei von professionellen Masken- und Kostümbildnerinnen.

Weitere Musicals geplant

Seit dem vergangenen August proben die Musical-Darsteller jeden Mittwochnachmittag und jedes zweite Wochenende unter der Leitung von Regisseur Silvio Wey, Choreografin Yvonne Barthel und der musikalischen Leitung von David Engel-Duss im Singsaal des Oberstufenschulhauses in Schüpfheim. «Dadurch, dass die Proben nicht in der Aufführungshalle stattfinden, müssen wir viel improvisieren», sagt Silvio Wey. Nichtsdestotrotz laufe alles nach Plan. Vor zwei Wochen hat der erste Gesamtdurchlauf stattgefunden. In der Woche vor der Premiere am 15. März steht ausserdem noch eine Probewoche auf dem Programm.

Ursprünglich habe das Projektteam andere Musicals im Auge gehabt, sagt Regisseur Silvio Wey. «Aber als dann die Rechte von ‹Cats› zum ersten Mal seit der Uraufführung für Amateurbühnen im deutschsprachigen Raum freigegeben wurden, haben wir zugeschlagen.» Die grosse Herausforderung an diesem Musical sei, dass es im Stück praktisch keine musikalischen Pausen gebe. «Die Darsteller und Musiker stehen zwei Stunden fast durchgehend auf der Bühne und haben extrem viele Gesangs- und Tanzeinlagen.»

In Zukunft plane der Verein Musical Plus periodisch weitere Musical-Produktionen, sagt der Presse-Verantwortliche Michel Charrière. «Ob es gelingen wird, alle zwei Jahre ein so grosses Musical wie ‹Cats› auf die Beine zu stellen, ist aber noch unklar.»

Hinweis:

Das Musical «Cats» feiert am Samstag, 15. März, um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Escholzmatt Premiere. Mehr Infos zum Stück und den Vorverkauf gibt es im Internet unter www.cats2014.ch