ESSEN: Coop nimmt Insekten ins Regal

Merken
Drucken
Teilen

Wie wäre es mit einem Insekten-Burger? Oder Hackbällchen à la Mehlwürmer? Diese beiden Produkte gibt es bei Coop ab dem 1. Mai zu kaufen. Der Grossverteiler wird seine Ware über das Start-up-Unternehmen Essento beziehen. Dieses importiert die Insekten für Coop zunächst noch aus Belgien oder Holland, wie Mediensprecher Ramón Gander auf Anfrage sagt. «Wir sind aber auch an Insekten interessiert, die in der Schweiz produziert werden», so Gander. Weitere Fertigprodukte dürften nach der Lancierung im Mai folgen. Bei Migros ist man noch zurückhaltend mit Insekten in den Verkaufsregalen. Man werde «das Thema verfolgen», sagt Sprecherin Antonia Reinhard.

Nebst Grossverteilern sind auch lokale Gastronomiebetriebe bereits auf den Geschmack von Insekten gekommen. So würden im Gasthof Engel in Hüswil ab Mai Insekten auf der Speisekarte stehen, sagt Wirt und Koch Daniel Bisten auf Anfrage. Ein reines Insekten-Menü werde es jedoch nicht geben. «Wir werden uns jeweils mit dem Gast absprechen, wie viele Insekten er zusätzlich zu seiner Speise haben möchte», sagt Bisten, der im «Engel» neben Schweizer Gerichten auch indonesische Küche anbietet. (jon)