Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Essens-Kampagne der Stadt Luzern läuft weiter

«Essensvorschriften aus dem Stadthaus» – damit warnten die Gegner vor dem Energiereglement der Stadt Luzern. Trotzdem publiziert die Stadt Plakate mit ebensolchem Inhalt.
Ein Plakat der aktuellen Kampagne der Stadt Luzern. (Bild: Robert Knobel)

Ein Plakat der aktuellen Kampagne der Stadt Luzern. (Bild: Robert Knobel)

Die Teilrevision des städtischen Energiereglements sorgte unlängst für heftige Kontroversen. Das Parlament hatte einen neuen Passus festgeschrieben, wonach die Stadt zum Thema Energieverbrauch im Zusammenhang mit der Lebensmittelproduktion sensibilisieren soll. Die Gegner warnten vor «Essensvorschriften aus dem Stadthaus».

Am 23. September sagte die Bevölkerung Ja zur Revision (wir berichteten). Wenige Wochen nach dem Entscheid sind in der Stadt Plakate zu sehen, auf denen der Slogan «Ich esse öfter Gemüse statt Fleisch» zu lesen ist. Ist das nicht unsensibel angesichts des umstrittenen Themas? Peter Schmidli von der Abteilung Umweltschutz der Stadt Luzern sagt dazu: «Die aktuelle Plakatkampagne läuft schon seit Herbst 2017. Die Plakate werden übers Jahr verteilt und ausgehängt, wenn gerade Leerstellen vorhanden sind.»

Zudem sei das Ernährungsplakat nur eines von sechs Sujets, die zum Energiesparen aufrufen. «Bei einem Nein am 23. September hätten wir das Sujet aber nicht mehr verwendet. Doch nun haben wir einen expliziten Auftrag, über den Einfluss der Ernährung auf Klima und Umwelt zu informieren.» Die aktuelle Plakatkampagne läuft noch bis Frühling 2019 und wird danach durch eine neue ersetzt. (rk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.