ETTISWIL: Nach dem Selbstunfall krachte es noch einmal

Ausgangs Ettiswil Richtung Kreisel Burgrain kam ein Auto von der Strasse ab und prallte in einen Baum. Beim Aufprall wurde das Heck zur Strasse gedreht, was zu einem Folgeunfall mit einem entgegenkommenden Auto führte.

Drucken
Teilen
Der Lenker des Unfallfahrzeuges und ein Kind, das ebenfalls darin sass, wurden beim Unfall verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Lenker des Unfallfahrzeuges und ein Kind, das ebenfalls darin sass, wurden beim Unfall verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Donnerstagnachmittag, 14:30 Uhr fuhr der Lenker eines Personenwagens von Ettwiswil in Richtung Kreisel Burgrain. Ausgangs Dorf kam das Auto über die Gegenfahrbahn von der Strasse ab und prallte dort in einen Baum. Beim Aufprall wurde das Heck des Autos zur Strasse abgedreht. Dabei kam es mit einem aus der Gegenrichtung fahrenden Personenwagen zu einem Folgeunfall.

Der Lenker des unfallverursachenden Fahrzeuges und ein Kind, das ebenfalls im Auto sass, verletzten sich beim Aufprall und mussten vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht werden. Die Schadenhöhe an den Fahrzeugen beträgt ca. 18'000 Franken. Bis die Unfallstelle geräumt war musste der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Die Strafuntersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

pd/shä

Nach dem eigentlichen Selbstunfall kam es zu einem Folgeunfall mit einem Auto auf der Gegenfahrbahn. (Bild: Luzerner Polizei)

Nach dem eigentlichen Selbstunfall kam es zu einem Folgeunfall mit einem Auto auf der Gegenfahrbahn. (Bild: Luzerner Polizei)