EWL senkt die Strompreise

Ab Anfang 2013 bietet Energie Wasser Luzern günstigeren Strom an. Zudem standardisiert EWL Strom aus erneuerbarer Energie.

Drucken
Teilen
Der Sonnenstrom kostet bei EWL neu 20 Rappen weniger pro kWh. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Der Sonnenstrom kostet bei EWL neu 20 Rappen weniger pro kWh. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Energie Wasser Luzern (EWL) senkt für seine Kunden den Strompreis um 0.15 Rappen pro Kilowattstunde (kWh). Die Senkung des Netznutzungspreises ist auf eine Reduktion der Abgaben für die Systemdienstleistungen der Swissgrid (SDL) zurückzuführen. Neu betragen die SDL 0,31 Rappen pro kWh.

Nach eigenen Angaben sinkt der Aufpreis für Luzerner Solarstrom gar um 20 Rappen pro kWh. Somit kostet in Zukunft zertifizierter Sonnenstrom noch 45 Rappen pro kWh. Dies wird möglich durch günstigere Produktionskosten.

Für Privat- und Gewerbekunden mit einem Stromverbrauch von bis zu 100'000 kWh im Jahr bietet EWL ab 2013 Produkte mit einer eindeutigen ökologischen Qualität an. «Unsere Kunden können sich entscheiden, wie der Strom produziert wird: Aus erneuerbarer Energie oder aus einem Mix von Kernkraft und fossiler Energie», erkärt Rolf Samer, Mitglied der Geschäftsleitung von EWL. Ein durchschnittlicher Vierpersonenhaushalt kann für monatliche Mehrkosten von rund vier Franken Strom aus erneuerbarer Energie beziehen.

pd/chg