Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt

In Menznau hat ein 21-jähriger Lenker die Kontrolle über einen Lieferwagen verloren. Der Mann erlitt beim Unfall schwere Beinverletzungen und musste mit der Rega ins Kantonsspital nach Luzern überflogen werden.

Drucken
Teilen
Die Frontpartie des Lieferwagens musste von den Rettungskräften aufgetrennt werden. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Frontpartie des Lieferwagens musste von den Rettungskräften aufgetrennt werden. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Lieferwagen prallte egegen eine Tanne und blieb im Bord stehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Lieferwagen prallte egegen eine Tanne und blieb im Bord stehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen, 10.10 Uhr, auf der Unterdorfstrasse in Menznau. Der Lieferwagen geriet laut Medienmitteilung der Luzerner Polizei auf der schneebedeckten Strasse über den linksseitigen Fahrbahnrand hinaus. In der Folge durchbrach der Wagen eine Umfriedung und prallte mit der linken Frontpartie gegen eine Tanne. Dabei wurde der Lenker in der Führerkabine eingeklemmt.

Durch die Strassenrettungsequipe der Stützpunktfeuerwehr Wolhusen musste der 21-jährige Lenker mit Spezialgeräten aus seiner misslichen Lage befreit werden. Er zog sich schwere Beinverletzungen zu und wurde mit der Rega ins Luzerner Kantonsspital nach Luzern überflogen. Laut Polizeiangaben entstand Sachschaden von insgesamt 30'000 Franken.

pd/zim