Fahrerflucht nach Kollision auf A14

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der A14 in Ebikon eine Auffahrkollision zwischen zwei Autos. Der Lenker aber machte sich aus dem Staub.

Merken
Drucken
Teilen

Am Dienstagmorgen um 10.30 Uhr fuhren die Fahrerin eines schwarzen Seats sowie ein dunkles, unbekanntes Auto auf der Autobahn A14 hintereinander Richtung Luzern. Wie der Medienmitteilung der Luzerner Polizei weiter zu entnehmen ist, musste die vorausfahrende Automobilistin ihr Auto abbremsen, weil der Verkehr beim Tunneleingang Rathausen ins Stocken geraten ist.

Der dunkle Personenwagen hinter ihr sei gegen das Heck des Seats gestossen, so die Polizei. Während die Frau anschliessend ausserhalb der Autobahn ihr Fahrzeug anhielt, habe der Lenker des dunklen Personenwagens – der nach ersten Angaben eine kleinere Frau – die Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Die Unfallverursacherin oder Personen, die zum gesuchten Auto Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei zu melden. (041 248 81 17)

pd/kst