Fahrerflucht nach Unfall auf A2

Auf der Autobahn A2 kam es am Dienstagabend bei Dagmersellen zu einer Kollision zwischen zwei Autos. Einer der beteiligten Lenker hatte rechts überholt und war nach dem Zusammenprall einfach weiter gefahren.

Drucken
Teilen
Eines der Unfallfahrzeuge wurde stark in Mittleidenschaft gezogen. (Bild: Luzerner Polizei)

Eines der Unfallfahrzeuge wurde stark in Mittleidenschaft gezogen. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Dienstag, kurz vor 18 Uhr, fuhr eine Autofahrerin in Dagmersellen auf dem Überholstreifen der Autobahn A2 in Richtung Reiden. Als ein roter Personwagen sie auf der rechten Seite überholte, kam es zur Kollision zwischen den beiden Autos. Das Fahrzeug der 47-jährigen Lenkerin prallte daraufhin in die Mittelleitplanke, schleuderte über die Fahrbahn und kam schlussendlich auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, verletzte sich die Autofahrerin leicht. Der Lenker des roten Personwagens setzte seine Fahrt fort ohne anzuhalten.

Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 7000 Franken. Im Bereich der Unfallstelle musste der Verkehr während zwei Stunden einstreifig geführt werden.

pd/bep

Der unfallbeteiligte Lenker des roten Personenwagens mit AG-Kontrollschildern oder Personen die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17 in Verbindung zu setzen.