FAHRPLAN 2009: Das Rontal rückt näher an Luzern

Der neue, ab 14. Dezember gültige Fahrplan bringt dem öffentlichen Verkehr im Kanton Luzern zahlreiche Änderungen und Verbesserungen. So fahren die S-Bahn-Züge neu im Halbstundentakt von Luzern ins Rontal.

Drucken
Teilen
Die S1 fährt von Luzern aus neu als S18 weiter nach Sursee. (Archivbild Adrian Baer/Neue LZ)

Die S1 fährt von Luzern aus neu als S18 weiter nach Sursee. (Archivbild Adrian Baer/Neue LZ)

Der Kanton Luzern informierte am Dienstag über die Neuerungen. Es sei der grösste Angebotsausbau seit der Eröffnung der S-Bahn Luzern im 2004, hiess es in einem Communiqué.

Weil im Kanton Zug zwischen Cham und Rotkreuz die Einspurstrecke auf Doppelspur ausgebaut wurde und die Züge ins Tessin einen neuen Fahrplan erhalten, kann die S1 künftig im Halbstundentakt zwischen Luzern und Ebikon verkehren.

Die S1 fährt neu als S18 weiter nach Sursee, so dass zwischen Sursee und Zug eine umsteigefreie Verbindung geschaffen wird. Die S8 bedient neu im Stundentakt die Strecke Olten-Sursee (statt Luzern). Der RegioExpress (RE) Luzern-Olten bleibt erhalten.

Richtung Tessin: Kein Halt mehr in Sursee
In Sursee halten der InterRegio (IR) Basel-Olten-Luzern und der InterCity (IC) Bern-Zofingen-Luzern. Die Züge Richtung Tessin halten in Sursee aber nicht mehr; diese verkehren neu als IC und mit Neigezugkompositionen.

Weniger gross sind die Änderungen von Luzern Richtung Zürich. Die Doppelstockzüge werden um einen Wagen verlängert. Zudem verkehrt für die Pendler am Abend ein zusätzlicher Entlastungszug via Zürich-Enge.

Das Angebot der S3 von Luzern Richtung Brunnen wird zwischen Arth-Goldau und Brunnen ausgebaut. Bei der S5 Luzern-Sarnen-Giswil werden die letzten Lücken im Halbstundentakt geschlossen. Auf der S9 Luzern-Lenzburg verkehren am Abend mehr Züge. Geringfügig sind die Änderungen Richtung Entlebuch und ins Hinterland (S6, S7).

Zwei Linien werden gestrichen
Im Busverkehr werden zwei Linien (Wilihof-Kulmerau und Reiden-Wiliberg) eingestellt. Besser erschlossen wird von Luzern und Sursee aus das aargauische Wynental. Der MöischterExpress verbindet neu Sursee mit Beromünster.

Die Buslinie 13 vom Bahnhof Littau Richtung Emmenbrücke wird mit der Nummer 51 zusammengeschlossen und verkehrt neu bis Rothenburg. Der TransSeetalExpress zwischen Hochdorf und Rotkreuz verkehrt häufiger.

Das Geschäftszentrum D4 in Root erhält neu eine Buslinie Richtung Küssnacht und Vitznau (TransRivieraExpress). Ausgebaut werden auch weitere Buslinien entlang des Sees. Die Schiffe erhalten zudem einen Taktfahrplan.

sda