Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Fahrradfahrer macht sich nach Kollision aus dem Staub – Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag ereignete sich in Obernau ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fahrradfahrer. Der Fahrradfahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne mit dem Autofahrer Rücksprache zu nehmen. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

(ems) Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, zwischen 14.30 und 15.45 Uhr, auf der Schürhofstrasse im Obernau. Ein Autofahrer fuhr bergwärts vom Renggloch in Richtung Holderchäppeli. In einer Rechtskurve kam ihm auf seiner Fahrbahn ein unbekannter Velofahrer entgegen. Der Autofahrer wich umgehend nach links aus, um eine Frontalkollision zu verhindern. So kam es nur zu einer Streifkollision mit dem Velofahrer. Das Auto rutschte jedoch in eine Wasserrinne und wurde dadurch stark beschädigt.

Der scheinbar unverletzte Fahrradfahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne mit dem Autofahrer Rücksprache zu nehmen. Der Mann war schlank und trug ein rot-weisses Kurzarm-Trikot. Zudem trug er einen schwarzen Helm und ein farbiges Halstuch. Das Fahrrad ist ein rot-weisses Rennrad mit Triathlonlenker.

Die Luzerner Polizei sucht den Fahrradfahrer und nach Personen, welche Aussagen zu seiner Person machen können. Hinweise nimmt sie unter der Nummer 041 248 81 17 entgegen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.