Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Video

Falkenplatz-Facelift im Zeitraffer

Auf diesem Video der Stadt Luzern können Sie «live» mitverfolgen, wie sich der Falkenplatz Pflasterstein um Pflasterstein neu zusammensetzt.
Raphael Zemp

Man muss kein Filmafficionado sein, um zu merken: Viele verschiedene Einstellungen gibt es in dieser kurzen Videosequenz nicht. Es ist denn auch nur eine Kamera zum Einsatz gekommen, fix installiert an der Fassade neben dem Café Heini. Von dort hielt sie vom 26. Oktober bis zum 12. Dezember 2018 das Baustellengeschehen am Falkenplatz fest.

Verantwortlich für das Video ist Martin Luternauer vom städtischen Tiefbauamt Bereich Mobilität. Luternauer kenne sich gut mit Videoequipment aus und habe schon verschiedene solche Zeitrafferfilme erstellt (etwa auch die Neugestaltung des Löwengrabens), sagt Luca Wolf, Pressesprecher der Stadt Luzern.

Videos bleiben Spezialfällen vorenthalten

Ob den künftig vermehrt solche Produktionen zu bestaunen seien? Nein, sagt Wolf. Solche Videos zu produzieren, sei sehr zeitaufwendig. Man werde diese «aussergewöhnliche Weise der Dokumentation» deshalb nur vereinzelt einsetzen, etwa bei speziellen Bauprojekten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.