Familienunternehmen
Zwei Luzerner Bäckereien werden eins: «Moos» übernimmt «Koch»

Die Bäckerei Koch wird per April von der Bäckerei Moos übernommen.

Merken
Drucken
Teilen

(fg/zfo) Nach 20 Jahren verlässt Besitzer Marcel Koch per Ende März die Bäckerei, die insgesamt fünf Filialen betreibt: zwei in Luzern, zwei in Kriens und eine in Emmenbrücke. Er wolle nach intensiven Jahren der Selbstständigkeit etwas kürzertreten, heisst es in einer Medienmitteilung. Er hat die Bäckerei in der dritten Generation geführt. Der Name Koch ­bleibe bestehen.

Bild: Instagram

«Marcel Koch freut sich, dass für seine seit über 20 Jahren erfolgreich geführte Bäckerei mit der Familie Moos eine optimale Nachfolgelösung gefunden werden konnte. Auch Marco und Fabienne Mezzadri-Moos freuen sich, dass sie die Traditionsbäckerei Koch ab April 2021 übernehmen und weiterführen dürfen.» Die Bäckerei Moos hat Filialen in Luzern und Horw. Die Bäckerei wird in der zweiten Generation von der Familie Moos geführt.

Es werde weiterhin an beiden Standorten in Luzern und Emmenbrücke produziert. Die Mitarbeitenden werden von der Bäckerei Moos, die Filialen an der Taubenhausstrasse in Luzern und in Horw betreibt, übernommen und weiterbeschäftigt.