FASNACHT: Tööötööööööööö – die Vereinigten werden 50!

Die Dachorganisation der Guuggenmusigen feiert ihr 50-Jahr-Jubiläum. Deshalb gibts eine neue Fahne und eine eigene Stadtführung.

Stefan Roschi
Drucken
Teilen
Linus Jäck, Präsident der Vereinigten (rechts), und Künstler Piero Galbusera stellen die neue Vereinigten-Fahne vor - im Dachstock des Luzerner Wasserturms. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Linus Jäck, Präsident der Vereinigten (rechts), und Künstler Piero Galbusera stellen die neue Vereinigten-Fahne vor - im Dachstock des Luzerner Wasserturms. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Linus Jäck, Präsident der Vereinigten, ist diese Woche zwar nicht zum «rüüdigsten Lozärner» gewählt worden, die Laune lässt er sich darob aber nicht verderben. Warum auch? Schliesslich gibt es einen runden Geburtstag zu feiern. Und was für einen!

In diesem Jahr werden die Vereinigten, die Dachorganisation von fast 90 Guuggenmusigen aus der Stadt und der Agglomeration Luzern, 50 Jahre alt. Für die grösste Fasnachtsvereinigung der Zentralschweiz ist dies Grund genug, sich selber reichlich zu beschenken – unter anderem mit einer neuen Fahne. Diese ist gestern Nachmittag im Luzerner Wasserturm präsentiert und danach beim Guuggerstamm in der «Ente» hochoffiziell getauft worden. Kreiert hat die Fahne der Luzerner Fasnachtskünstler Piero Galbusera. Ab sofort wird sie an allen offiziellen Anlässen wie dem Umzug der Chendermonschter oder dem Monstercorso dabei sein. Die alte Fahne wird in diesem Jahr ebenfalls mitgetragen. Für sie stellt die Fasnacht 2014 ein eigentliches Auslaufen dar. «Danach», so Linus Jäck, «wird sie an einem schönen Plätzchen aufbewahrt.»

Im kleinen Rahmen feiern

Trotz des Jubiläums werden die Vereinigten nicht allzu stark in der Öffentlichkeit feiern. «Wir tun das vor allem für uns selber, lassen aber jeden daran teilhaben, der will», so Jäck. So werden einige Jubiläumsaktionen wohl nur von geschulten Fasnachtsaugen erkannt. Deshalb hier eine unvollständige Auflistung:

  • Fasnachtsbus: Die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) stellen den Vereinigten eine Buspatenschaft zur Verfügung. Ab Frühling wird ein Trolleybus mit dem Logo der Vereinigten durch die Stadt Luzern kurven.
  • Plakette: Erstmals gibt es bei der offiziellen Fasnachtsplakette eine Guuggeredition. Diese ist ab sofort in verschiedenen Restaurants für 25 Franken erhältlich. Der Reingewinn aus dem Verkauf wird je hälftig an die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern und die Stiftung Rodtegg gespendet.
  • Jubiläumsmarsch: Wie es sich für ein zünftiges Jubiläum gehört, gibts dafür einen eigenen Marsch: «50 Johr Vereinigte.»«Es wäre schön, wenn möglichst viele Guuggenmusigen an dieser Fasnacht diesen Marsch spielten», sagt Jäck. Die nötigen Unterlagen würden auf der Internetseite der Vereinigten () zur Verfügung gestellt. Eine spezielle Aktion, an der mehrere Guuggenmusigen den Marsch spielen, ist noch nicht geplant. «Aber möglicherweise ergibt sich noch so etwas wie ein Platzkonzert.» Nun, bis zum Urknall sind es ja noch einige Wochen. Den rund 4000 Mitgliedern der Vereinigten bleibt somit genügend Zeit, die Noten zu lernen.
  • Stadtführung: Gemeinsam mit Luzern Tourismus hat man zum Jubiläum eine Fasnachtsstadtführung kreiert. Diese wird zum ersten Mal kurz vor dem Fasnachtsstart durchgeführt. Mehr wollen die Verantwortlichen zum heutigen Zeitpunkt noch nicht verraten. Zudem würden sie noch weitere Aktionen in der Hinterhand halten.

Fasnachtsbus: Die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) stellen den Vereinigten eine Buspatenschaft zur Verfügung. Ab Frühling wird ein Trolleybus mit dem Logo der Vereinigten durch die Stadt Luzern kurven.

Plakette: Erstmals gibt es bei der offiziellen Fasnachtsplakette eine Guuggeredition. Diese ist ab sofort in verschiedenen Restaurants für 25 Franken erhältlich. Der Reingewinn aus dem Verkauf wird je hälftig an die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern und die Stiftung Rodtegg gespendet.

Jubiläumsmarsch: Wie es sich für ein zünftiges Jubiläum gehört, gibts dafür einen eigenen Marsch: «50 Johr Vereinigte.»«Es wäre schön, wenn möglichst viele Guuggenmusigen an dieser Fasnacht diesen Marsch spielten», sagt Jäck. Die nötigen Unterlagen würden auf der Internetseite der Vereinigten (www.vereinigte.ch) zur Verfügung gestellt. Eine spezielle Aktion, an der mehrere Guuggenmusigen den Marsch spielen, ist noch nicht geplant. «Aber möglicherweise ergibt sich noch so etwas wie ein Platzkonzert.» Nun, bis zum Urknall sind es ja noch einige Wochen. Den rund 4000 Mitgliedern der Vereinigten bleibt somit genügend Zeit, die Noten zu lernen.

Stadtführung: Gemeinsam mit Luzern Tourismus hat man zum Jubiläum eine Fasnachtsstadtführung kreiert. Diese wird zum ersten Mal kurz vor dem Fasnachtsstart durchgeführt. Mehr wollen die Verantwortlichen zum heutigen Zeitpunkt noch nicht verraten. Zudem würden sie noch weitere Aktionen in der Hinterhand halten.

In erster Linie will man sich bei den Vereinigten auch im Jubiläumsjahr aufs Wesentliche konzentrieren. Laut Linus Jäck heisst das: «Die Fasnachtskulturen aufrechterhalten. Und: Immer urchig Krach machen, so wie sich das gehört.»