Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Fast 95 Prozent der Luzerner Lehrlinge bestehen ihre Abschlussprüfungen

Knapp 4000 Lernende konnten im Kanton Luzern in diesem Jahr ihren Abschluss feiern. Die Erfolgsquote liegt bei fast 95 Prozent.

(sda/pd) An den über 40 Lehrabschlussfeiern im Kanton Luzern erhielten dieses Jahr 3934 Jugendliche und Erwachsene ihr Eidgenössisches Berufsattest (EBA), ihr Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder das Berufsmaturitäts-Diplom. Ihre Prüfungen haben somit 94,48 Prozent bestanden.

2018 waren es noch 95,09 Prozent gewesen, wie die Dienststelle Berufs- und Weiterbildung des Kantons Luzern am Mittwoch mitteilte. Zudem erhielten 688 Berufsmaturandinnen und -maturanden ihr Diplom, knapp 30 weniger als 2018. Dafür glänzten 259 Lernende – 45 davon mit Berufsmatura – mit einem Topresultat und wurden mit einer Ehrenmeldung für einen Notenschnitt von 5,4 oder mehr ausgezeichnet. Das Entspricht 6,2 Prozent aller Lernenden nach 5,8 Prozent im Vorjahr.

Die allgemein guten Resultate seien unter anderem auch darauf zurückzuführen, dass sich die Lehrbetriebe für ihren Nachwuchs engagieren und die Ausbildungsprogramme gemäss nationalen Vorgaben durchführen würden, so Christof Spöring, Leiter Dienststelle für Berufs- und Weiterbildung. «Erfolgreiche Ausbildnerinnen und Ausbildner leisten häufig sogar deutlich mehr als das, was in den Ausbildungsprogrammen steht».

Hinweis: Alles zu den Abschlüssen in der gesamten Zentralschweiz finden Sie am Samstag, 13. Juli, in unserer Lehrabschluss-Beilage.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.