FC LUZERN: FC Luzern nimmt nur noch Plastikgeld

Der FC Luzern akzeptiert im neuen Stadion nur noch Plastikgeld. Doch jetzt hat sich die Finanzmarkt­aufsicht eingeschaltet.

Drucken
Teilen
In der AFG-Arena in St. Gallen ist es nur möglich mit der Arena-Card zu bezahlen. (Bild Urs Jaudas/St. Galler Tagblatt)

In der AFG-Arena in St. Gallen ist es nur möglich mit der Arena-Card zu bezahlen. (Bild Urs Jaudas/St. Galler Tagblatt)

Der FC Luzern will in der neuen Swissporarena, die am 9. Juli 2011 eröffnet wird, kein Bargeld mehr akzeptieren. Fans sollen nur noch mit einer kreditkartengrossen Karte bezahlen können, die sie an diversen Orten im und rund ums Stadion aufladen können. Das soll zu schnelleren Abläufen und zu kürzeren Wartezeiten führen. Mit der Karte, die gratis abgegeben wird, soll man zudem auch in Geschäften ausserhalb des Stadions bezahlen können.

Nun aber hat sich die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) eingeschaltet. Der FCL müsse mehrere Auflagen erfüllen, sonst könne die Karte nicht erlaubt werden.

Luca Wolf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.