FDP stellt Fragen zu Privatschulen
in der Stadt Luzern

Grossstadträtin Sandra Felder-Estermann will wissen, ob die Zahl der Kinder, die an eine Privatschule wechseln, in Luzern zunimmt.

Drucken
Teilen

Die Luzerner Grossstadträtin Sandra Felder-Estermann (FDP) hat eine Interpellation zum Thema Privatschulen eingereicht. Sie begründet ihren Vorstoss damit, dass schweizweit immer mehr Schüler die Volksschule verlassen würden. Sie will nun vom Stadtrat wissen, ob dies auch in Luzern der Fall ist und ob bekannt ist, warum sich Eltern jeweils für eine Privatschule entscheiden. Zudem fragt sie, wie die Entwicklung beim Homeschooling aussieht. (pd/std)

BILDUNG: Stadt hält an Integrierter Sek fest

Das neue System steht in der Kritik. Für den Luzerner Stadtrat wären Änderungen «verfrüht» – dennoch sieht er Handlungsbedarf. Mit 800 000 Franken sollen die Lehrer entlastet werden.
Hugo Bischof