FEIERTAG: Geschäfte wegen Feiertag geschlossen

Luzern feiert am Mittwoch seinen Stadtpatron, den heiligen Leodegar. Deshalb schliessen die Geschäfte am Dienstag früher.

Drucken
Teilen
Am 2.Oktober ist in der Stadt Luzern Feiertag. Deshalb sind die Läden geschlossen. (Archivbild Neue LZ)

Am 2.Oktober ist in der Stadt Luzern Feiertag. Deshalb sind die Läden geschlossen. (Archivbild Neue LZ)

Der Tag des Stadtluzerner Schutzpatrons St. Leodegar am 2. Oktober gilt seit jeher als Ruhetag. Deshalb schliessen die Geschäfte in der Stadt Luzern am (heutigen) Dienstag bereits um 17 Uhr und bleiben auch am Mittwoch geschlossen – mit Ausnahme derjenigen in der Railcity. Ausserdem dürfen Tankstellenshops oder Touristenläden, die normalerweise an Sonntagen geöffnet sind, ihre Türen öffnen.

Auch Amtsstellen bleiben zu

Auch die Stadtverwaltung Luzern und ihre Amtsstellen bleiben am Mittwoch geschlossen, wie die Stadtverwaltung auf Anfrage bestätigt.

Der St.-Leodegars-Tag gilt nur in der Stadt Luzern. Dazu gehört auch der Stadtteil Littau. Geschäfte in der Agglomeration sind am Mittwoch wie üblich geöffnet.

Hinweis:
Zu Gedenken des Heiligen Leodegar findet um 11 Uhr in der Hofkirche ein Festgottesdienst (mit Musik von J. Haydn und W.A. Mozart) statt. Festprediger ist Markus Ries, Professor für Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern.

Wer war Leodegar?

Der heilige Leodegar ist der Schutzpatron der Stadt Luzern. Um seine Person ranken sich viele Legenden. Er lebte zur Zeit der Merowinger in Frankreich. Im Jahr 659 wurde er als Bischof nach Autun (Burgund) berufen und starb 678 als Märtyrer. Nach Luzern gelangte der Kult um St. Leodegar über das elsässische Kloster Murbach. Dieses übernahm um 840 das Benediktinerkloster im Hof bei Luzern als Probstei. Zum bereits bestehenden Patrozinium des heiligen Mauritius kam der heilige Leodegar dazu. Skulpturen der beiden sind über dem Haupteingang der Hofkirche zu sehen. Der Tag des Stadtheiligen gilt in Luzern seit jeher als Ruhetag. Doch erst 1999 hat der Grosse Stadtrat den Tag formell als Feiertag erklärt.

rem