FELSSTURZ: Felsblock donnert im Entlebuch im Morgenverkehr auf Strasse

Im Luzerner Entlebuch ist ein rund 1,5 Tonnen schwerer Felsblock am Donnerstagmorgen auf die Strasse zwischen Schüpfheim und Flühli gestürzt. Die Autofahrer hatten Glück: Verletzt wurde niemand. Die Experten rechnen nicht mit weiteren Niedergängen.

Drucken
Teilen
Felsbrocken auf der Strasse zwischen Kehrsiten und Stansstad. (Bild Adrian Venetz/Neue NZ)

Felsbrocken auf der Strasse zwischen Kehrsiten und Stansstad. (Bild Adrian Venetz/Neue NZ)

Markus Müller, Abteilungsleiter beim Strassenunterhaltsdienst Zentras, bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda verschiedene Medienberichte.

Der 0,7 Kubikmeter grosse Felsbrocken ging gegen 7.30 Uhr in der Lammschlucht nieder. Glücklicherweise habe sich an der Stelle des Blockschlags gerade kein Fahrzeug befunden, sagte Müller.

Autofahrer alarmierten danach die Polizei. Die Strasse war vorübergehend nur einspurig befahrbar. Ein Bagger hob den Fels schliesslich von der Strasse. Der Gesteinsbrocken wurde danach abtransportiert.

Ein Geologe untersuchte die Stelle. Es handelte sich laut Müller um einen einzelnen Ausbruch. Die Behörden rechnen nicht mit weiteren Niedergängen.

Die Strasse befinde sich im voralpinen Raum, sagte der Leiter des Unterhaltsdienstes weiter. Da bestehe trotz regelmässigen Felsreinigungsarbeiten immer ein gewisses Restrisiko für Steinschläge. (sda)