Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FERNVERKEHR: Der Billigbus erreicht Luzern

Der Fernreisebus Flixbus hat Luzern in das Streckennetz aufgenommen. Am Donnerstag ist der erste der grünen Busse von Kiel her kommend in Luzern eingetroffen – mit zwei Passagieren.
Nermin Ridic ist einer von zwei Passagieren, die gestern mit dem ersten Flixbus nach Luzern fuhren. (Bild: Eveline Beerkircher (6. April 2017))

Nermin Ridic ist einer von zwei Passagieren, die gestern mit dem ersten Flixbus nach Luzern fuhren. (Bild: Eveline Beerkircher (6. April 2017))

Roger Rüegger

roger.rueegger@luzernerzeitung.ch

Um 13.24 Uhr kurvt am Donnerstagnachmittag ein auffällig grüner Reisecar um das KKL und parkt mit 14-minütiger Verspätung auf dem Inseliquai. Nermin Ridic, einer von zwei Fahrgästen, übernimmt von Chauffeur Bonda Ezechiel-Matei seine Koffer. «Es war eine angenehme Reise. Bonda ist ein guter Fahrer», sagt der in Karlsruhe wohnhafte Bosnier und nickt dem rumänischen Chauffeur, der in Freiburg lebt, zu. Dieser fragt seinen Fahrgast: «Ist das hier wirklich das Luzerner Inseli?» Ridic nickt.

Die Männer verstehen sich gut, auch wenn beide nur gebrochen Englisch reden. Denn sie sind Berufskollegen. Ridic ist selber Buschauffeur und war im Gegensatz zu Ezechiel-Matei bereits viele Male in Luzern. «Ich chauffiere asiatische Touristen quer durch ganz Europa. Auch nach Luzern.»

Per sofort täglich zehn Direktfahrten ab Luzern

Die beiden Passagiere, die Frau verschwand nach dem Aussteigen, waren die ersten, die mit dem Flixbus nach Luzern fuhren. Denn das Unternehmen aus Deutschland hat Luzern am Donnerstag neu in sein Streckennetz aufgenommen. Ab sofort geht es zu insgesamt zehn Zielen in Deutschland. «Wir freuen uns, Luzern in unserem Streckennetz aufzunehmen. Mit einer Nachtverbindung gelangen die Luzerner neu bis nach Hamburg und Kiel», teilt Martin Mangiapia, Pressesprecher von Flixbus, mit. Die Reise nach Kiel kostet 33 Euro, nach Frankfurt 19 Euro und Freiburg 11 Euro.

Der Luzern-erfahrene Ridic gibt dem Flixbus-Chauffeur den Tipp, seinen Car andernorts zu parkieren, da dies auf dem Inseli teuer sei. Dann ruft der Bosnier, der für einige Tage hier bleibt, jemanden an. «Meine Freundin», erklärt er. «Sie ist in Luzern geboren. Nächstes Jahr heiraten wir, dann will ich hierherziehen», sagt er und verschwindet dann Richtung Europaplatz.

Der Flixbus, der in Luzern angekommen ist, hat Platz für 79 Personen. In Zürich seien 22 Leute ausgestiegen, in Basel deren 11. Marcel Perren, Direktor von Luzern Tourismus, begrüsst die neuen Verbindungen: «Luzern Tourismus freut sich, dass Luzern seit heute auch direkt mit dem Flixbus erreichbar ist. Deutschland ist ein wichtiger Kernmarkt für die Region Luzern-Vierwaldstättersee, und unsere Gäste können somit von einer alternativen Anreisemöglichkeit profitieren.» Die Passagiere reisen alle aus Deutschland an, denn ausländische Busunternehmen dürfen innerhalb der Schweiz keine Personen transportieren.

Direkt erreichbar ab Luzern sind die Städte Freiburg, Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Darmstadt, Frankfurt, Göttingen, Hannover, Hamburg und Kiel. Abfahrt ist um 16.40 Uhr am Inseli. Ankunft in Hamburg ist jeweils um 7.30 Uhr.

Doch nicht nur mit Deutschland wird Luzern via Flixbus verbunden. Weitere Verbindungen sind in Planung. Ab Sommer gehe es von Luzern auch nach Stuttgart und Mailand. Noch am Donnerstag startete der Chauffeur in seinem frisch gereinigten Bus um 16.40 Uhr wieder via Zürich und Basel zurück nach Deutschland.

An Bord waren wiederum zwei Fahrgäste. Die Buchungen würden aber gut laufen, teilt Flixbus-Mediensprecherin Marika Vetter mit. Mit dem Unternehmen fahren hauptsächlich Studenten, junge Berufstätige und Auszubildende. Rund 60 Prozent seien zwischen 18 und 34 Jahre alt.

Das sind die neuen Direktziele ab Luzern

Luzern <> Freiburg 1 Mal täglich, Fahrzeit 3:35 h, ab 11,00 €
Luzern <> Karlsruhe 1 Mal täglich, Fahrzeit 5:20 h, ab 15,00 €
Luzern <> Heidelberg 1 Mal täglich, Fahrzeit 6:10 h, ab 15,00 €
Luzern <> Mannheim 1 Mal täglich, Fahrzeit 6:35 h, ab 15,00 €
Luzern <> Darmstadt 1 Mal täglich, Fahrzeit 7:25 h, ab 18,00 €
Luzern <> Frankfurt 1 Mal täglich, Fahrzeit 8:05 h, ab 19,00 €
Luzern <> Göttingen 1 Mal täglich, Fahrzeit 11:05 h, ab 27,00 €
Luzern <> Hannover 1 Mal täglich, Fahrzeit 12:40 h, ab 29,00 €
Luzern <> Hamburg 1 Mal täglich, Fahrzeit 14:50 h, ab 33,00 €
Luzern <> Kiel 1 Mal täglich, Fahrzeit 16:40 h, ab 33,00 €

Fahrten mit einem Umstieg
Luzern <> Amsterdam ab 48,00 €
Luzern <> Köln ab 30,00 €
Luzern <> Münster ab 34,00 €

Der erste Flixbus hält auf dem Inseli in Luzern. (Bild: Stefanie Nopper (Luzern, 6. April 2017))

Der erste Flixbus hält auf dem Inseli in Luzern. (Bild: Stefanie Nopper (Luzern, 6. April 2017))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.