Festival und Roche erneuern Zusammenarbeit

Zwei Kompositionsaufträge von Roche Commissions gehen an die Komponisten Unsuk Chin sowie Matthias Pintscher. Die Partnerschaft zwischen dem Lucerne Festival und Roche wird bis mindestens 2015 fortgeführt.

Drucken
Teilen
Matthias Pintscher (rechts) und Pierre Boulez bei der Probe. (Bild: Priska Ketterer / Lucerne Festival)

Matthias Pintscher (rechts) und Pierre Boulez bei der Probe. (Bild: Priska Ketterer / Lucerne Festival)

Chin's Werk für Sopran und Orchester wird 2014 im Rahmen von Lucerne Festival im Sommer uraufgeführt. Die in Berlin lebende Künstlerin studierte Komposition in ihrer Geburtsstadt Seoul und in Hamburg. Der Durchbruch gelang ihr 1985, als sie mit dem ersten Preis bei Gaudeamus-Wettbewerb in Amsterdam ausgezeichnet wurde. Ihre Werke werden unter anderem vom Chicago Symphony Orchestra und den Berlinern Philharmonikern interpretiert.

Kompositionsauftrag an Pintscher

Der sechste Kompositionsauftrag ging an den Komponisten Matthias Pintscher, nachdem sich Sofia Gubaidulina, die den Auftrag zuerst erhielt, kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen musste. Laut Communiqué vom Donnerstag wird sein Werk für zwei Trompeten und Orchester am Samstag in Luzern uraufgeführt.

Das Pullup Orchestra mit ihrem musikalischen Feuerwerk vor dem KKL Luzern. (Bild: Peter Fischli / Lucerne Festival)
16 Bilder
Kinder verfolgen gespannt die Konzerte. (Bild: Peter Fischli / Lucerne Festival)
Tashi Lhunpo Monks aus Tibet/Indien in den Strassen von Luzern. (Bild: Peter Fischli / Lucerne Festival)
Qawal Najmuddin Saifuddin & Brothers aus Pakistan vor dem KKL Luzern. (Bild: Peter Fischli / Lucerne Festival)
Mönche der Tashi Lhunpo Monks aus Tibet und Indien (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Das Duo Talilema aus Madagaskar auf dem Kappellplatz (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Ein Sänger der südafrikanischen Band Thokozani Brothers. (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Die Sängerin der Band Krar Collective aus Äthiopien (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Die Schweizer Band Pullup Orchestra (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Die Band Qawal Najmuddin Saifuddin & Brothers vor der Kornschütte. (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Der Dudelsackspieler der  französischen Band Boréale. (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Die Band Mashké, jüdische Musik aus Frankreich. (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Das Publikum erfreute sich an den fremden Klängen. (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Die südafrikanische Band Thokozani Brothers. (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Die pakistanische Band Qawal Najmuddin Saifuddin & Brothers (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)
Mönche der Tashi Lhunpo Monks aus Tibet und Indien (Bild: Jakob Ineichen/Neue LZ)

Das Pullup Orchestra mit ihrem musikalischen Feuerwerk vor dem KKL Luzern. (Bild: Peter Fischli / Lucerne Festival)

Zusammenarbeit erneuert

Weiter geht aus der Mitteilung hervor, dass Roche und Lucerne Festival ihre Zusammenarbeit für das Kulturprojekt erneuern, und dass Lucerne Festival künftig der alleinige Partner von Roche Commissions sein wird. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2003 wird im Rahmen von Roche Commissions ein Orchesterauftrag an einen renommierten Komponisten vergeben - seit 2006 alle zwei Jahre.

Neu geschafften wurde die Roche Young Commissions. Alternierend mit den etablierten Roche Commissions sollen nun zwei junge Nachwuchskomponisten Orchesteraufträge erhalten, die von 2015 an alle zwei Jahre aufgeführt werden.

sda/rem