FEUER: Hausbesitzer bei Brand in Ebikon verletzt – war es Brandstiftung?

Bei einem Wohnungsbrand in Ebikon hat sich der Hausbesitzer verletzt. Die Behörden schliessen Brandstiftung nicht aus.

Drucken
Teilen
Beim Brand in Ebikon wurde eine Person verletzt. (Bild Luzerner Polizei)

Beim Brand in Ebikon wurde eine Person verletzt. (Bild Luzerner Polizei)

Der Brand in Ebikon an der Oberdierikonerstrasse wurde der Polizei am Sonntagmorgen, um 4.30 Uhr, gemeldet. Der Hausbesitzer versuchte vorerst selber, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Allerdings verletzte er sich dabei leicht und musste auch wegen Verdachts einer Rauchvergiftung vor Ort behandelt werden, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Die Brandermittler gehen aufgrund des Spurenbildes davon aus, dass vorgängig ein Einbruch in die Wohnung stattgefunden hat. Eine Brandstiftung kann daher momentan nicht ausgeschlossen werden, schreibt die Polizei.

Die Brandursache wird derzeit untersucht. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

pd/chg