Feuer zerstört vier Autos in Schongau – Ursache bekannt

In Schongau hat es in einem Fahrzeugunterstand gebrannt. Die Brandursache wurde nun bekanntgegeben.

Drucken
Teilen
Die Autos wurden ein Raub der Flammen (Bild: Luzerner Polizei)

Die Autos wurden ein Raub der Flammen (Bild: Luzerner Polizei)

Am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in Schongau in einem Fahrzeugunterstand ein Brand ausgebrochen sei. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, befanden sich der Unterstand und die darin abgestellten Fahrzeuge bereits in Vollbrand. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf das danebenstehende Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde niemand.

Der zerstörte Unterstand (Bild: Luzerner Polizei)

Der zerstörte Unterstand (Bild: Luzerner Polizei)

Der Fahrzeugunterstand und die darin abgestellten Fahrzeuge, ein Lieferwagen, zwei Personenwagen und ein Motorrad erlitten Totalschaden. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Das Feuer ging von einem der im Fahrzeugunterstand parkierten Autos aus. Ursächlich dürfte Strahlungswärme sein. Auch ein technischer Defekt kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Im Einsatz standen 60 Angehörige der Regiowehr Aesch. (pd/rem)

VBL-Bus kollidierte beim Bahnhof Luzern mit einem Reisebus

Kurz vor 9 Uhr ist es beim Bahnhof zu einer Kollision zwischen zwei Bussen gekommen. Verletzt wurde niemand. Der Unfall blockierte während einer halben Stunde den Morgenverkehr. Die Verkehrssituation hat sich inzwischen wieder beruhigt.
Marc Benedetti